Print this page
Send this page
Increase font size
Decrease font size

30/10/2012

Tool Information

Settings: Residence for Older People | Workplace | Education
MHP Steps: Implementation
Country of Origin: Germany
Languages: German
URL: Click here for Tool Website
Publication Information: K. Leppert, B. Koch, E. Brähler, B. Strauß. (2008). Die Resilienzskala (RS) - Überprüfung der Langform RS-25 und einer Kurzform RS-13. Klinische Diagnostik und Evaluation, 2, 226-243.

Evaluation: Yes
Available Formats: Paper Based
Free: Yes
Restrictions on Use: No
Tool Focus: Individual
Tool Type: Screening Tool/Questionnaire
Download(s): Resilienz-Fragebogen RS-13 - 144 KB

Tool Description

In bisherigen Veröffentlichungen zur Struktur der Resilienzskala (RS) wurden durch explorative Verfahren (Faktorenanalyse) verschiedene Modelle ermittelt und überprüft. Die Autoren der Originalskala, Wagnild und Young (1993), gaben eine zweifaktorielle Struktur mit einer Unterteilung von Resilienz in »Akzeptanz des Selbst« und »Persönliche Kompetenz« an. In diesem Beitrag werden das Konstrukt Resilienz und unterschiedliche Fragebögen zur Erfassung der Resilienz kurz skizziert. Die Resilienzskala RS-25 und eine Kurzform RS-13 werden vorgestellt. Für die Entwicklung dieser Kurzversion wurden Datensätze aus einer repräsentativen Befragung der deutschen Bevölkerung (Schumacher et al. 2005) und aus unterschiedlichen klinischen Befragungen zusammengefügt. In einer konfirmatorischen Analyse zeigte die Kurzskala RS-13 einen guten Modell-Fit. Sie kann als ökonomisches Messinstrument zur Erfassung von Resilienz in der klinischen Diagnostik eingesetzt werden.

Tool Characteristics

Application in the Field: General use in one country
Tool mainly used in: Germany
Stage of Development: Well established
Evaluation and Research: Studies/Technical Data available
Beneficiary Involvement in Design: Active participation clearly described

Evaluation Description

K. Leppert, B. Koch, E. Brähler, B. Strauß. (2008). Die Resilienzskala (RS) - Überprüfung der Langform RS-25 und einer Kurzform RS-13. Klinische Diagnostik und Evaluation, 2, 226-243.

Contact Details

Contact Name: Dr. Karena Leppert
Organisation Name: Universitätsklinikum Jena / Jena University Hospital
Address: Stoystr. 3
Address Line 2: D-Jena
Postal Code: 07740
Country: Germany
Email: karena.leppert@med.uni-jena.de

Bookmark with:

Send Page