Print this page
Send this page
Increase font size
Decrease font size

The Simple Search is divided into two sections. The first section provides users with the Simple Search Filtering Criteria whereas the second section provides users with the Search results (all tools are displayed in case where no criteria are selected).

To access the Search Criteria click on the Show Search Criteria, then simply select the Filters you require for executing your search. When you have completed selecting your Search Criteria click the Search button to execute - your search results will then appear within the page.

Hide Search Criteria Show Search Criteria

Simple Search Criteria

For multiple selections - press and hold the control key (Ctrl) and then click on your selection.

Clear

Results 11 to 20 out of 451.

  • Betriebsklima geht jeden an!
    15/08/2011
    Mit dem "Arbeitsbuch" soll erreicht werden, dass das Betriebsklima in möglichst vielen Betrieben gut bleibt oder besser wird. Worauf es ankommt, wie das Betriebsklima erfaßt und mit dem anderer Betriebe verglichen werden kann, was jeder einzelne Mitarbeiter, jeder Vorgesetzte dazu beitragen muß, wird in dieser Schrift gesagt. Für die praktische Anwendung in der eigenen Organisation steht der " Erhebungsbogen zur Erfassung des Betriebs- und Organisationsklimas" im Anhang zur Verfügung. Settings: Workplace
    MHP Steps: Needs Analysis | Preparation | Implementation
  • ERA und Gruppenarbeit
    15/08/2011
    Eine Broschüre gibt Tipps zur Beschreibung und Bewertung verschiedener Formen flexibler Arbeitsorganisation inkl. fiktiver betriebl. Ergänzungsbeispiele für verschiedene Formen von Gruppenarbeit. Settings: Workplace
    MHP Steps: Needs Analysis | Preparation | Implementation
  • Gute Mitarbeiterführung - Psychische Fehlbelastung vermeiden
    15/08/2011
    Die vorliegende Broschüre wendet sich an Führungskräfte vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen. Arbeit zu gestalten ist eine wesentliche Führungsaufgabe. Personalverantwortliche können erheblich zur Verringerung arbeitsbedingter psychischer Fehlbelastungen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen. Zugleich sind Führungskräfte auf besondere Weise selbst von psychischen Fehlbelastungen betroffen. Die Broschüre spricht sie in ihrer doppelten Rolle als 'Gesundheitsmanager' für die Beschäftigten einerseits und als selbst Betroffene andererseits an. Die beiden zentralen Kapitel befassen sich deshalb mit den Themen 'Vermeidung psychischer Fehlbelastungen als Führungsaufgabe' und 'Psychische Belastungen - Führungskräfte als Betroffene und Gestalter'. Settings: Workplace
    MHP Steps: Preparation | Implementation
  • Create Health! - Arbeit kreativ, gesund und erfolgreich gestalten
    15/08/2011
    Kreative Ideen entstehen und reifen in den Köpfen der Mitarbeiter - in jedem Betrieb! Wichtig ist dabei: Je gesünder die Mitarbeiter - und zwar nicht nur deren Köpfe! - desto besser klappt's auch mit den guten Ideen. Engagiertes Nach- und Vordenken kann man nicht einfordern und auch nicht bestellen. Jedes Unternehmen und jede Organisation kann aber für Rahmenbedingungen sorgen, welche die kreative Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Arbeitsalltages fördern und erleichtern. Der Mehrwert einer solchen "Kultur der Kreativität" entsteht für Beschäftigte und Unternehmen, er zahlt sich nicht "nur" in einem guten Arbeitsklima, sondern auch in barer Münze aus. Settings: Workplace
    MHP Steps: Needs Analysis | Preparation | Implementation
  • Wohlbefinden im Büro - Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der Büroarbeit
    15/08/2011
    Die Broschüre "Wohlbefinden im Büro" zeigt Wege zu diesen neueren Ansätzen der betrieblichen Gesundheitsförderung auf. Die Broschüre richtet sich an betriebliche Entscheidungsträger, aber auch an die Beschäftigten. In Abschnitten zu Themen wie "Mischarbeit", "Sitzen und Bewegen" oder "Bildschirmarbeit und Softwaregestaltung" verdeutlicht sie Gefährdungen und Belastungen bei der Büroarbeit und bietet praktische Problemlösungen an. Beispielsweise kann mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz auch durch den wohltuenden Einfluss von Zimmerpflanzen auf den arbeitenden Menschen erreicht werden. Kleine Checklisten ermöglichen eine erste Einschätzung der eigenen Arbeitssituation. Farblich hervorgehobene Info-Kästen enthalten einfache Verbesserungsvorschläge. Hinweise auf Vorschriften und Regelwerk sowie weiterführende Literatur runden die Broschüre ab. Settings: Workplace
    MHP Steps: Needs Analysis | Preparation | Implementation
  • Telearbeit - Leitfaden für flexibles Arbeiten in der Praxis
    12/08/2011
    Der Leitfaden richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere Unternehmen. Hierbei berücksichtigen die Darstellungen die verschiedenen Blickwinkel zur Telearbeit von Arbeitnehmern, Arbeitnehmervertretung und Arbeitgebern. Weiterhin wurden die Aspekte der öffentlichen Verwaltung im Leitfaden berücksichtigt. Es werden die verschiedenen Formen der Telearbeit, ihre Vorteile und wichtige Erfolgsfaktoren dargestellt. Im Mittelpunkt stehen neben der Information vor allem die praxisnahen Hilfestellungen im organisatorischen, betriebswirtschaftlichen, technischen und rechtlichen Bereich. Der Leser soll durch diesen Leitfaden in die Lage versetzt werden, die für ihn geeignete Form der Telearbeit zu finden und mit einem entsprechenden Einführungskonzept umzusetzen. Settings: Workplace
    MHP Steps: Needs Analysis | Follow Up | Preparation | Implementation
  • Der Arbeitszeit-TÜV: Wie gesundheitsverträglich sind unsere Arbeitszeiten?
    12/08/2011
    Das Projekt Gute Arbeit möchte mit dieser Arbeitsmappe Argumente, Beurteilungsmaßstäbe und Instrumente vorstellen, die in den Auseina ndersetzungen um die Arbeitszeit im Betrieb genutzt werden können. Damit sollen arbeitszeitpolitische Aktionen im Betrieb erleichtert werden. * In einem Folienvortrag werden Daten und Fakten zur Arbeitszeitentwicklung und ihren Folgen, arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse und Gestaltungseckpunkte präsentiert * Ein Musterreferat kann - auch modulhaft - genutzt werden, um das Thema auf Betriebsversammlungen anzusprechen * Ein Leitfaden mit einem Fragebogen zur Ermittlung gesundheitlicher Gefährdungen durch Arbeitszeiten soll neue betriebspolitische Wege erschließen. Settings: Workplace
    MHP Steps: Needs Analysis | Preparation
  • Integration der psychischen Belastungen in die Gefährdungsbeurteilung - Handlungshilfe
    12/08/2011
    Die Handlungshilfe soll einen praxisnahen Einstieg zum Umgang mit den psychischen Belastungen im Arbeitsschutz erleichtern. Im Mittelpunkt steht das Erheben von psychischen Belastungen im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung und die Umsetzung geeigneter Verbesserungsmaßnahmen. Sie wendet sich insbesondere an betriebliche Entscheidungsträger, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsärzte sowie Betriebs- und Personalräte. Die Broschüre führt in den Themenbereich der psychischen Belastungen ein und versucht im Hauptteil, eine idealtypische Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung aufzubereiten. Es werden zahlreiche kommentierte Literaturempfehlungen gegeben und im Anhang praktische Arbeitshilfen dargestellt. Settings: Workplace
    MHP Steps: Needs Analysis | Follow Up | Preparation | Implementation
  • Mit psychisch beanspruchten Mitarbeitern umgehen – ein Leitfaden für Führungskräfte und Personalmanager
    09/08/2011
    Das 75-seitige PraxisPapier der DGFP "Mit psychisch beanspruchten Mitarbeitern umgehen - ein Leitfaden für Führungskräfte und Personalmanager" zeigt die Zusammenhänge von belastenden Situationen und psychischen Beanspruchungen auf und erläutert Schritt für Schritt die Vorbereitung und Durchführung eines Mitarbeitergesprächs. Darüber hinaus bietet der Leitfaden rechtliches Grundlagenwissen, zwei Unternehmensbeispiele und verschiedene Materialien und Serviceinformationen. Settings: Workplace
    MHP Steps: Preparation | Implementation
  • BASA II - Psychologische Bewertung von Arbeitsbedingungen - Screening für Arbeitsplatzinhaber
    06/07/2011
    BASA ist ein Screeningverfahren, das im Rahmen betrieblicher Gefährdungsbeurteilungen eingesetzt werden kann. Mit dem Verfahren BASA werden Arbeitsplatzinhaber zu den Arbeitsbedingungen an ihren Arbeitsplätzen befragt. Das Ziel von BASA besteht darin, förderliche und beeinträchtigende Bedingungen der Arbeit zu ermitteln. Auf der Grundlage der Bewertung der Arbeitsbedingungen können Maßnahmen des Arbeitsschutzes, ein möglicher Diskussionsbedarf und Ressourcen abgeleitet werden. So werden in BASA Gestaltungserfordernisse, die Durchführung von Expertenanalysen und ein möglicher Qualifizierungsbedarf der Führungskräfte und Mitarbeiter angezeigt. Settings: Workplace
    MHP Steps: Needs Analysis

Results 11 to 20 out of 451.