Print this page
Send this page
Increase font size
Decrease font size

10/06/2009

Tool Information

Setting: Bildung/Erziehung
MHP Steps: Durchführung/ Intervention
Ursprungsland: Deutschland
Sprachen: deutsch | polnisch
URL: Anklicken fuer Tool
Publikationsinformation: F. Petermann, G. Jugert u.a. (1999): Sozialtraining in der Schule (2. überarbeitete Auflage). Beltz Verlagsgruppe, Weinheim, ISBN 3-621-27444-8

Evaluation: Ja
Verfügbare Formate: Papierversion
Kostenlos: Nein
Nutzungseinschränkungen: Ja
Tool Fokus: Individuell und Organisation
Art des Tools: Programm
Download(s): Buchbeschreibung des Verlages - 104 KBExemplarische Beschreibung einer Unterrichtsstunde - 122 KB

Tool Beschreibung

Das Trainingsprogramm richtet sich an Schüler der 3.-6. Klasse, dient der Prävention von verschiedener Verhaltensstörungen (Aggressivität, Angst, soziale Unsicherheit) und wurde unter Einbezug der Multiplikatoren (Lehrer, Sozialpädagogen, Erzieher) entwickelt. Die Inhalte umfassen Übungen zur Aufmerksamkeitsfokussierung, sowie die Förderung von Selbstregulierungsfertigkeiten und kooperativem Verhalten. Die Trainingseinheiten selber werden von einem Trainerpaar durchgeführt und liegen in drei verschiedenen Varianten vor, so dass auf das Alter und konkrete Probleme eingegangen werden kann. Begleitend wird ein Handbuch für die LehrerInnen mit Hintergrundinformationen bereitgestellt. Insgesamt dauert das Training zwischen drei und acht Monaten (je nach Zielsetzung). Das Training wird außer in Deutschland ebenfalls in Österreich, der Schweiz und in Polen angewendet.

Tool Eigenschaften

Einsatz im Feld: International verbreitet
Entwicklungsstand: Gut etabliert
Evaluation und Forschung: Studien/technische Daten verfügbar
Einbezug Betroffener/Begünstigter bei der Entwicklung: Aktive Beteiligung klar beschrieben

Beschreibung der Evaluation

An der ursprünglichen Evaluation des Trainings nahmen 158 Kinder an vier Bremer Schulen im Alter von acht bis zwölf Jahren sowie sechs Lehrkräfte teil. Die Veränderung von Angst und Aggression wurde mit Hilfe von objektiven Fragebögen überprüft. Bei den überdurchschnittlichen aggressiven und/oder ängstlichen Kindern konnten signifikante Verbesserungen durch das Training festgestellt werden. Die teilnehmenden LehrerInnen und PsychologInnen sahen das Training als effektiv an, da sich Klassenklima, Kommunikationsverhalten und Konfliktbewältigung der Schüler verbessert haben. Wenige Jahre später ergab eine Fremdevaluation mit Kontrollgruppe in Österreich dieselben signifikanten Effekte.

Kontaktinformationen

Name der Organisation: bipp, Bremer Institut für Pädagogik und Psychologie
Adresse: Elsasser Str. 17
Adresse 2: Bremen
Postleitzahl: 28211 Bremen
Land: Deutschland
E-Mail: info@bipp-bremen.de
Telefon: +49 (0)421 - 43 60 76-0

Bookmark with:

Send Page