Print this page
Send this page
Increase font size
Decrease font size

29/05/2008

Tool Information

Setting: Arbeitsplatz
MHP Steps: Bedarfsanalyse/ Planung | Follow-Up/ Evaluation | Vorbereitung | Durchführung/ Intervention
Ursprungsland: Österreich
Sprachen: deutsch
URL: Anklicken fuer Tool
Publikationsinformation: Die korrespondierende Publikation ist im Buchhandel erhältlich: Prager, Sonja und Hlous, Nora (Hg.)(2006). Psychosoziale Krisen in Unternehmen. Praxishandbuch für Führungskräfte. Facultas:Wien. ISBN: 13:978-3-85076-757-6

Evaluation: Nein
Verfügbare Formate: Papierversion
Kostenlos: Nein
Nutzungseinschränkungen: Ja
Tool Fokus: Organisation
Art des Tools: Programm

Tool Beschreibung

Führungskräfte erarbeiten Ziele, entwickeln Strategien zu deren Erreichung, motivieren die MitarbeiterInnen und nehmen viele weitere Verantwortungen wahr. Doch die beaste Strategie kann scheitern, wenn trotz hohem Arbeitseinsatz psychosoziale Krisen einzelne MitarbeiterInnen, Teams oder auch ein Unternehmen lahm legen. Wir erarbeiten mit Ihrem Unternehmen ein Krisenhandbuch, das als Nachschlagewerk für Ihre Führungskräfte zur Verfügung steht. Mögliche Inhalte Formen von psychosozialen Krisen Anleitung zur Gesprächsführung Erste Schritte, die gesetzt werden Organisatorische Hindernisse und wie sie zu bewältigen sind Unterstützende Strukturen (intern und extern) und Notfallnummern Rechtliche Situation Fallbeispiele Alles, was Ihrem Unternehmen zu diesem Thema wichtig ist Mögliche Anlassfälle Stress und Burn-Out Mobbing Sexuelle Belästigung Suchtmittelmissbrauch (Alkohol, Drogen, Medikamente, etc.) Eskalierende Gespräche (Mitarbeiter-, Kündigungs-, Konfliktgespräche) Gewaltandrohungen (Fremd- und Selbstgefährdung) Tod eines/r MitarbeiterIn (durch Unfall, Suizid, Krankheit, etc.) Umgang mit MitarbeiterInnen mit chronischen Krankheiten Rückkehr nach Krankenständen Überfälle, Betriebsunfälle

Tool Eigenschaften

Einsatz im Feld: Allgemein verbreitet innerhalb eines Landes
Tool hauptsächlich verbreitet in: Österreich
Entwicklungsstand: Kürzlich entwickelt (vor 2-3 Jahren)
Evaluation und Forschung: Kategorie nicht anwendbar
Einbezug Betroffener/Begünstigter bei der Entwicklung: Aktive Beteiligung klar beschrieben

Kontaktinformationen

Ansprechpartner: Susanne Hickel
Name der Organisation: Health Consult Gesellschaft für Vorsorgemedizin GmbH
Adresse: Freyung 6
Postleitzahl: 1010 Wien
Land: Österreich
E-Mail: s.hickel@health-consult.at
Telefon: 0043(1) 79580-7110

Bookmark with:

Send Page