Print this page
Send this page
Increase font size
Decrease font size

17/08/2009

Tool Information

Setting: Arbeitsplatz
MHP Steps: Bedarfsanalyse/ Planung | Follow-Up/ Evaluation
Ursprungsland: Deutschland
Sprachen: deutsch | englisch | französisch | italienisch | niederländisch | polnisch | potugiesisch | russisch | spanisch | türkisch
URL: Anklicken fuer Tool
Publikationsinformation: erschienen bei Hogrefe, im Internet z.B. unter www.testzentrale.de zu erwerben

Evaluation: Ja
Verfügbare Formate: Digital (CD,DVD) | Papierversion
Kostenlos: Nein
Nutzungseinschränkungen: Unbekannt
Tool Fokus: Individuell und Organisation
Art des Tools: Screening-Tool/Fragebogen

Tool Beschreibung

Screening-Verfahren für die betriebliche Gesundheitsanalyse, in der Evaluation von stressreduzierenden Maßnahmen, als Unterstützung in der Beratungspraxis sowie in der arbeitspsychologischen Stressforschung. Das Verfahren: Irritation ist ein Indikator psychischer (Fehl-)Beanspruchung in Folge von Belastungen durch Arbeit und Vorläufer weiterer psychischer Befindensbeeinträchtigungen. Die Irritations-Skala besteht aus 8 Items, die auf einer siebenstufigen Likert-Skala eingeschätzt werden. Das Instrument hat sich branchenübergreifend sowohl bei Führungskräften als auch bei gering qualifizierten Arbeiterinnen und Arbeitern bewährt. Es wird zwischen einem Gesamtindex der Irritation sowie zwischen kognitiver und emotionaler Irritation unterschieden. Kognitive Irritation ist ein Indikator für tätigkeitsspezifische Stressoren, während emotionale Irritation insb. soziale Stressoren anzeigt. Es besteht u.a. ein positiver Zusammenhang zu psychischen Beanspruchungsfolgen wie psychosomatischen Beschwerden und Depressivität und ein negativer Zusammenhang zu Indikatoren psychischer Gesundheit. Die Irritations-Skala kann als Einzel- oder Gruppentest durchgeführt werden.

Tool Eigenschaften

Einsatz im Feld: Allgemein verbreitet innerhalb eines Landes
Tool hauptsächlich verbreitet in: Deutschland
Entwicklungsstand: Kürzlich entwickelt (vor 2-3 Jahren)
Evaluation und Forschung: Studien/technische Daten verfügbar
Einbezug Betroffener/Begünstigter bei der Entwicklung: Kategorie nicht anwendbar

Beschreibung der Evaluation

wurde auf Gütekriterien geprüft, Reliabilität und Validität sind nachgewiesen und Normdaten sind vorhanden (siehe link)

Kontaktinformationen

Ansprechpartner: Thomas Rigotti
Name der Organisation: Universität Leipzig
Adresse: siehe Kontaktformular auf verlinkter Homepage

Bookmark with:

Send Page